Digital Key Trends für 2014

Januar 7, 2014

Noah Elkin von eMarketer hat auch wieder für 2014 seine Trends für 2014 publiziert.

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Digital Marketing Hype Cycle von Gartner

Januar 7, 2014

Gartner hat bereits Ende 2013 seinen neuen Hype Cyclefür Digtial Marketing vorgestellt. Die Autoren stellen das Konzept in einigen wenigen Slides vor.

Sie sehen  insbesondere die technologischen Trigger “Real-time Marketing” sowie den “Heiligen Gral Multichannel-Attribution”. Weitere wichtige Themen sind Social Analytics, Content Marketing und die Entstehung des “Digital Marketing Hubs”.

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Konvergenz von Marketing & IT

Dezember 7, 2013

Scott Brinker hat eine tolle Präsentation zum Thema “Marketing-Technologie” veröffentlicht und geht dafür im Detail auf die Skills der “neuen Marketer” ein.

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Digital Disruption von Forrester Research

November 11, 2013

James McQuivey, Vice President und Principal Analyst bei Forrester Research, hat ein interessantes Buch geschrieben. Das nachfolgende Video skizziert das Themenspektrum von Digital Disruption.

Quelle: Forrester


Management-Buch zu Web Analytics & Business Intelligence

August 4, 2013

2013_08_04_Future_Digital_Business_Cover_kleinRalf Haberich ist – neben Timo Aden und Marco Hassler – einer der ersten Namen, die einem in Deutschland einfallen, wenn man sich über Web Analytics Gedanken macht. Ralf Haberich betreibt bereits seit über fünf Jahren mit Web Analytics Europa einen der führenden Blogs zum Thema. Kürzlich hat er das Buch “Future Digital Business. Wie Web Analytics und Business Intelligenc Online Marketing und Conversion beinflussen” veröffentlicht.

Im Vergleich zu den ebenfalls sehr guten Büchern Google Analytics von Timo Aden und Web Analytics von Marco Hassler, die das Thema eher auf operativer Ebene betrachten und den Lesern im Detail aufzeigen, wie Web Analytics richtig implementiert, genutzt und interpretiert wird, widmet sich Ralf Haberich dem Thema auf Management-Ebene. Zielgruppe des Buches sind daher nicht primär die Fachleute, die Web Analytics einrichten und nutzen, sondern vielmehr CEOs, CMOs, Marketingleiter oder Head of Analytics.

Zu dem Herausgeberwerk tragen in 30 Beiträgen und Interviews viele bekannte Gesichter der deutschen Online-Marketing Szene bei. Zu den Autoren gehören beispielsweise iBusiness Herausgeber Joachim Graf, der über den “Rohstoff der Informationswirtschaft” schreibt. Der Herausgeber Ralf Haberich selbst definiert in seinem Beitrag “Digital Intelligence” u.a. Begriffe wie Digital Analytics und Business Intelligence. Damit bringt er Licht ins Buzzword-Wirrwarr. Weitere Autoren sind unter anderem Andreas Gahlert, dem Gründer von Neue Digitale (heute Razorfish) sowieso Marco Hassler, dessen Buch auch im mitp-Verlag erschien.

Insbesondere für den letzten Teil des Buches wurden einige Wissenschaftler interviewt: Prof. Dr. Gerlad Lembke zur sematischen Analyse und Prof. Dr. Harms und Prof. Dr. Schneider zum E-Commerce. Lesenswert sind auch die Interviews im letzten Kapitel mit den Headhuntern Alrun Hild (Mercuri Urval), Andreas Werb (Werb Executive) und Kevin Brian Moore (Management One), die einen sehr guten Einblick bezüglich gegenwärtiger und künftiger Anforderungen im Digital Business geben.

Das Buch ist uneingeschränkt zu empfehlen und ist sowohl für die Hauptzielgruppe Management als auch für Fachleute auf der operativen Ebene gleichermaßen geeignet, die über den Tellerrand der eigenen Disziplin schauen möchten. Einziger Minuspunkt sind die teilweise extrem ausführlich dargestellten CVs der Autoren, die in einem Extrembeispiel dazu führen, das ein Artikel nicht einmal ganze drei Seiten umfasst und sich anschließend die Vita des Autors nochmals über mehr als eine Seite erstreckt – das bietet nur dem Autor und nicht dem Leser echten Mehrwert.

Website zum Buch: www.future-digital-business.org

Bibliographische Angaben:
Future Digital Business. Wie Web Analytics und Business Intelligence Online Marketing und Conversion beeinflussen , 1. Auflage 2013, Format  21,6 x 15,6 x 3,2 cm, ISBN: 978-3-8266-9233-8, € 34,95.

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Innovation & disruptive Geschäftsmodelle: Wie Unternehmen von Start-ups lernen

Juni 30, 2013

Manuel Koelmann hat heute eine gute Präsentation veröffentlicht, die sich damit beschäftigt, was Unternehmen von Start-ups lernen können.

Viele Aspekte in dieser Präsentation finden sich auch in dem sehr empfehlenswerten Buch “The Innovators Dilemma: Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlieren” wieder, das ich jetzt gerade in meinem Urlaub gelesen habe.

Im Buch als auch in den Slides von Manuel Koelman wird darauf eingegangen, weshalb etablierte Unternehmen an distruptiven Innovationen scheitern.

Gründe dafür sind unter anderem der Fokus auf die Bedürfnisse der existierenden Kunden (Marketer die jetzt mit dem Kopf schütteln sollten unbedingt das Buch lesen) und der Umstand, das neue Märke zunächst einmal klein sind und nicht den Wachstumserfordernissen großer Unternehmen entsprechen.

Zudem kann der ROI eines Investments in komplett neuen Märkten nicht oder nicht genau berechnet werden, weshalb große Unternehmen sie meist zugunsten kalkulierbarer Investments meiden.

Quelle: leanentrepreneur.com

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Digital Marketing Transit Map von Gartner

Juni 20, 2013

Gartner hat heute seine “Digital Marketing Transit Map” veröffentlicht und in einem Webinar “Making Sense of the Digital Marketing Landscape” ausführlich erläutert.

Die Digital Marketing Landscape hilft Marketern dabei, die Beziehungen zwischen verschiedenen Bereichen, Anwendungen, Technologien und Anbietern zu verstehen. Sie soll dazu benutzt werden, digitale Marketingstrategien zu entwickeln und Initiativen zu planen.

Darüber hinaus soll sie als Mediator zwischen Marketing und IT dienen – Gartner knüpft damit an zwei andere Überischtsgrafiken zum Thema Marketing & IT an: die Marketing Technology Landscape vom September 2012 (Version 2) von Scott Brinker und die Marketing Technology LUMAscape vom Mai 2013 von LUMA Partners.

Digital Marketing Transit Map von Gartner

Klicken zum Vergrößern

Die Elemente der brandneuen Gartner Map zeigen ebenfalls wie fragmentiert und unübersichtlich die Digital Marketing Landscape mittlerweile ist.

  • Neighborhoods sind funktionale Regionen, die operationalen Einheiten im Unternehmen entsprechen
  • Tracks verbinden dann diese Regionen, sie sind quasi Application Services, welche die Zielsetzungen und Informationen teilen.
  • Stations repräsentatieren Interaktkionspunkte von Anbietern / Produktkategorien.
  • Intersections sind Transferpunkte, bei denen mehrere Geschäftsbereiche tangiert werden.

Folgende Tracks sind auf der gelungenen Karte enthalten:

  • Ad Technology
  • Analytics
  • Creative
  • Commerce
  • Emerging Technologies
  • Marketing Management
  • Mobile
  • Real-Time Data
  • Search
  • Social
  • Strategy
  • User Experience (UX)

Neben der Grafik als PNG bzw. PDF gibt es auch eine interaktive Version der Karte bei der man einzelne “Gleise” ein- und ausblenden kann.

Quelle: Digital Marketing Transit Map


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.