Digital Marketing Hype Cycle von Gartner

Januar 7, 2014

Gartner hat bereits Ende 2013 seinen neuen Hype Cyclefür Digtial Marketing vorgestellt. Die Autoren stellen das Konzept in einigen wenigen Slides vor.

Sie sehen  insbesondere die technologischen Trigger “Real-time Marketing” sowie den “Heiligen Gral Multichannel-Attribution”. Weitere wichtige Themen sind Social Analytics, Content Marketing und die Entstehung des “Digital Marketing Hubs”.

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Digital Disruption von Forrester Research

November 11, 2013

James McQuivey, Vice President und Principal Analyst bei Forrester Research, hat ein interessantes Buch geschrieben. Das nachfolgende Video skizziert das Themenspektrum von Digital Disruption.

Quelle: Forrester


Digital Marketing Transit Map von Gartner

Juni 20, 2013

Gartner hat heute seine “Digital Marketing Transit Map” veröffentlicht und in einem Webinar “Making Sense of the Digital Marketing Landscape” ausführlich erläutert.

Die Digital Marketing Landscape hilft Marketern dabei, die Beziehungen zwischen verschiedenen Bereichen, Anwendungen, Technologien und Anbietern zu verstehen. Sie soll dazu benutzt werden, digitale Marketingstrategien zu entwickeln und Initiativen zu planen.

Darüber hinaus soll sie als Mediator zwischen Marketing und IT dienen – Gartner knüpft damit an zwei andere Überischtsgrafiken zum Thema Marketing & IT an: die Marketing Technology Landscape vom September 2012 (Version 2) von Scott Brinker und die Marketing Technology LUMAscape vom Mai 2013 von LUMA Partners.

Digital Marketing Transit Map von Gartner

Klicken zum Vergrößern

Die Elemente der brandneuen Gartner Map zeigen ebenfalls wie fragmentiert und unübersichtlich die Digital Marketing Landscape mittlerweile ist.

  • Neighborhoods sind funktionale Regionen, die operationalen Einheiten im Unternehmen entsprechen
  • Tracks verbinden dann diese Regionen, sie sind quasi Application Services, welche die Zielsetzungen und Informationen teilen.
  • Stations repräsentatieren Interaktkionspunkte von Anbietern / Produktkategorien.
  • Intersections sind Transferpunkte, bei denen mehrere Geschäftsbereiche tangiert werden.

Folgende Tracks sind auf der gelungenen Karte enthalten:

  • Ad Technology
  • Analytics
  • Creative
  • Commerce
  • Emerging Technologies
  • Marketing Management
  • Mobile
  • Real-Time Data
  • Search
  • Social
  • Strategy
  • User Experience (UX)

Neben der Grafik als PNG bzw. PDF gibt es auch eine interaktive Version der Karte bei der man einzelne “Gleise” ein- und ausblenden kann.

Quelle: Digital Marketing Transit Map


Collaborative Economy definiert Wertschöpfung neu

Juni 9, 2013

Jeremiah Owyang, Altimeter Group, hat diese Woche auf der LeWeb 2013 in London die Ergebnisse seiner Studie “The Collaborative Economy” vorgestellt. Für die Untersuchung wurden unter anderem 200 Start-Ups analysiert.

Im Ergebnis wurde eine Wertkschöpfungskette identifiziert, die aus drei Elementen besteht:

  • Company as a Service
  • Motivate a Marketplace
  • Provide a Platform

Der Vortrag erinnert mich an ein hervorragendes Buch  von Jeremy Rifkin – er lag mit seinen Prognosen bereits im Jahr 2000 genau richtig, als er das “Access – Das Verschwinden des Eigentums: Warum wir weniger besitzen und mehr ausgeben werden” publizierte.

Das Buch hat auch heute 13 Jahre später nichts an Relevanz eingebüßt und ist aktueller denn je, weshalb es jeder Digital-Stratege und Business Developer gelesen haben sollte.

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


KPCB Internet Trends 2013

Mai 30, 2013

Mary Meeker und Liang Wu von Kleiner Perkins Caufield & Byers haben auf der D11 Conference in Kalifornien ihre bekannte Präsentation zu den aktuellen Internet Trends veröffentlicht.

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Digital Trends 2013

Dezember 21, 2012

Noah Elkin von eMarkteter hat seine Digtal Trends für 2013 veröffentlicht.

1. Fragmentation der Kanal-Nutzung und Aufmerksamkeit der Konsumenten

  •  Parallelnutzung von Kanälen, z.B. Tablet und TV
  • Verschiedene Mobile Devices und Betriebssysteme

2. Mobile first statt Online first

  • Smartphone & Tablet sind wichtiger als PC
  • Mobile Webnutzung wächst 14 mal schneller Deskop Webnutzung

3. Everywhere Commerce – Kaufentscheidungsprozessenicht mehr linear

  • Smart devices in jedem Schritt des Kaufentscheidungsprozesses
  • Smart devices Nutzer haben hohe Erwartungen und sind ungeduldig

4. Content Marketing

  • Marketer werden Publisher – Publisher werden Marketer
  • 38% der Marketer haben bereits Content Marketing Strategie; bei 55% der Marketer ist sie in der Planung

5. Daten werden die Währung im Marketing

  • “Big Data” wird noch größer
  • Retailer profitieren am meisten von Big Data

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


30 US-Trends für das europäische Web-Business

April 1, 2012

30 US-Trends für das europäische Web-Business hat Marc Ziegler, Geschäftsführer Mediencluster NRW GmbH, identifziert. Dazu wurden auf Basis der Deals von US Venture Capital Investoren im Jahr 2011 neue Geschäftsmöglichkeiten für das Jahr 2012 herausgefiltert. Die großartige Zusammenstellung sollte man sich unbedingt  im Detail anschauen.

Zentrale Ergebnisse:

  • Consumer-Themen bleiben das Investment Segment Nr. 1 bei den digitalen Medien
  • Investments in B2B Start-Ups nehmen in den USA stark zu
  • E-Commerce Plattformen und Advertising Solutions belegen die führende Position im Investment-Ranking
  • Produktivität-Tools und Crowdsourcing Services gewinnen an Fahrt
  • Wichtige Parameter sind Social-Local-Mobile, Contextual, Rich Media, Real-Time, On Demand und Facebook-Integration

Quelle: Apollo M – Der Zukunftsblog

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.