Apps Summit: Branchentreff für mobilen E-Commerce

Februar 27, 2010

Apps Summit heißt der neue Branchentreff für den mobilen E-Commerce am 4. und 5. Mai 2010 im Dorint Pallas Hotel in Wiesbaden.

Zentrale Themenfelder der Veranstaltung sind:

  • Free, Paid oder Freemium Apps?
  • M-Commerce vor dem Durchbruch – Wer hat die Pole Position in den mobilen E-Commerce Märkten von morgen?
  • Die ganze Welt auf dem Smartphone – Wie „mobile Apps“ das Konsumverhalten ändern und den E-Commerce von morgen prägen.
  • Made for Mobile – Welche Produkte und Services lassen sich zukünftig erfolgreich über mobile Lösungen verkaufen?
  • Lernen von den Besten – Erfolgsbeispiele für M-Commerce national und international
  • App-Mania 2010 – What´s new, what´s hot, what´s working?
  • Mobile App vs. Mobile Web: Was ist die richtige mobile Strategie?
  • Wie können Verlage mobile Apps als Geschäftsfeld nutzen?
  • Think Mobile – Mobile Advertising und Usability für Apps & Co.
  • Die Macht des mobial Social Commerce

Referenten & Diskussionsteilnehmer sind beispielsweise:

James Damian, Senior Vice President, Best Buy
Marco Hauprich, Vice President – Neue Technologien, Dt. Post
Julian Weiss, COO (Vermarktung und Neue Medien), n-tv
Holger Fischbuch, Leiter Electronic Media, FTD/G+J Wirtschaftsmedien
Achim Himmelreich, Partner bei Mücke, Sturm & Company
Joachim Bader, Managing Director, CLANMO
Carsten-H. Frien, Co-Founder, CEO, Madvertise Mobile Advertising
Mark  Wächter, Inhaber und Gründer MWC. mobi, MMA Global Board of Directors & Vorsitzender Fachgruppe Mobile im BVDW
Dr. Ralf Lauterbach, Director Consumer Architecture & Solutions, Vodafone D2
Dr. Ingo Schneider, Bereichsleiter Internet, Dt. Telekom (angefragt)

Weitere Informationen: www.conferencegroup.de/m-commerce.

***** Hier klicken, um News von DigitalStrategyBlog.com kostenfrei per E-Mail zu erhalten *****

Advertisements

Internet World 2010: Social Media Marketing, Bewegtbild, Mobile

Februar 22, 2010

Internet World: „Vom Trend zur Praxis“ lautet das Thema der Fachmesse und des Kongress am 13. und 14. April 2010 in München. Schwerpunktthemen sind Social Media Marketing, Bewegtbild und Mobile. Zu den Kongressthemen gehören beispielsweise:

  • Social Web:
    – Engagement Marketing
    – Umgang mit Kundenbewertungen
    – Crowdsourcing: Produktentwicklung und Kreativkampagnen
    – Markenführung im Social Web
    – Social Media Guidelines für Mitarbeiter
    – PR mit Twitter, Blogs & Social Communities
  • Bewegtbild in Werbung und E-Commerce:
    – Videos als Umsatztreiber im E-Commerce
    – Einsatz von Produktvideos im Shop
    – In-Video-Shopping: Nice-to-have oder Umsatzbooster?
  • Medien:
    – Wenn das Geschäftsmodell wegbricht
    – Social Media Strategie für Verlage
  • Mobile Marketing und Mobile Commerce:
    – Innovative Werbeformate im mobilen Internet
    – iPhone Apps als Brandingtool
    – Vom E-Commerce zum M-Commerce: Potentiale und Herausforderungen des Mobile Commerce

Darüber hinaus gibt es Best Pratices zu den Themen Virales Marketing, Multi-Channel Kampagnen, Suchmaschinenmarketing, Performance Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Conversion Rate Optimierung und E-Payment.

Ein ausführliches Kongressprogramm gibt es unter www.internetworld-kongress.de


Twitter + Facebook + Foursquare = Google Buzz

Februar 9, 2010

Mit Google Buzz werden Funktionen ähnlich denen von Twitter, Facebook und Foursquare in Google Mail integriert.

Google ergänzt damit seine Produktpalette und versucht seine Marktdominanz auch in Richtung Social Media zu erweitern. Google kommt damit Facebook zuvor, die – laut einem Artikel von Business Insider – angeblich an neuen Facebook-Features arbeiten, die der Foursquare-Kernfunktion sehr ähneln. TechCrunch bezeichnet in einem Beitrag Google Buzz als die Gegenwart und Google Wave als Zukunft. Es wird spannend, wie sich der neue Wettbewerb mittelfristig auf die Nutzung von Twitter und Facebook auswirkt.

Weitere Informationen: http://buzz.google.com