Digital Marketing Transit Map von Gartner

Juni 20, 2013

Gartner hat heute seine „Digital Marketing Transit Map“ veröffentlicht und in einem Webinar „Making Sense of the Digital Marketing Landscape“ ausführlich erläutert.

Die Digital Marketing Landscape hilft Marketern dabei, die Beziehungen zwischen verschiedenen Bereichen, Anwendungen, Technologien und Anbietern zu verstehen. Sie soll dazu benutzt werden, digitale Marketingstrategien zu entwickeln und Initiativen zu planen.

Darüber hinaus soll sie als Mediator zwischen Marketing und IT dienen – Gartner knüpft damit an zwei andere Überischtsgrafiken zum Thema Marketing & IT an: die Marketing Technology Landscape vom September 2012 (Version 2) von Scott Brinker und die Marketing Technology LUMAscape vom Mai 2013 von LUMA Partners.

Digital Marketing Transit Map von Gartner

Klicken zum Vergrößern

Die Elemente der brandneuen Gartner Map zeigen ebenfalls wie fragmentiert und unübersichtlich die Digital Marketing Landscape mittlerweile ist.

  • Neighborhoods sind funktionale Regionen, die operationalen Einheiten im Unternehmen entsprechen
  • Tracks verbinden dann diese Regionen, sie sind quasi Application Services, welche die Zielsetzungen und Informationen teilen.
  • Stations repräsentatieren Interaktkionspunkte von Anbietern / Produktkategorien.
  • Intersections sind Transferpunkte, bei denen mehrere Geschäftsbereiche tangiert werden.

Folgende Tracks sind auf der gelungenen Karte enthalten:

  • Ad Technology
  • Analytics
  • Creative
  • Commerce
  • Emerging Technologies
  • Marketing Management
  • Mobile
  • Real-Time Data
  • Search
  • Social
  • Strategy
  • User Experience (UX)

Neben der Grafik als PNG bzw. PDF gibt es auch eine interaktive Version der Karte bei der man einzelne „Gleise“ ein- und ausblenden kann.

Quelle: Digital Marketing Transit Map


Collaborative Economy definiert Wertschöpfung neu

Juni 9, 2013

Jeremiah Owyang, Altimeter Group, hat diese Woche auf der LeWeb 2013 in London die Ergebnisse seiner Studie „The Collaborative Economy“ vorgestellt. Für die Untersuchung wurden unter anderem 200 Start-Ups analysiert.

Im Ergebnis wurde eine Wertkschöpfungskette identifiziert, die aus drei Elementen besteht:

  • Company as a Service
  • Motivate a Marketplace
  • Provide a Platform

Der Vortrag erinnert mich an ein hervorragendes Buch  von Jeremy Rifkin – er lag mit seinen Prognosen bereits im Jahr 2000 genau richtig, als er das „Access – Das Verschwinden des Eigentums: Warum wir weniger besitzen und mehr ausgeben werden“ publizierte.

Das Buch hat auch heute 13 Jahre später nichts an Relevanz eingebüßt und ist aktueller denn je, weshalb es jeder Digital-Stratege und Business Developer gelesen haben sollte.

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


KPCB Internet Trends 2013

Mai 30, 2013

Mary Meeker und Liang Wu von Kleiner Perkins Caufield & Byers haben auf der D11 Conference in Kalifornien ihre bekannte Präsentation zu den aktuellen Internet Trends veröffentlicht.

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Erfolgsfaktoren für die Digital Economy

Dezember 24, 2012

Jeff Bullas identifiziert in der nachfolgenden Präsentation, wie man in der „digitalen Ökonomie“ gewinnt.

Quelle: B2B Marketing Insider

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Digital Trends 2013

Dezember 21, 2012

Noah Elkin von eMarkteter hat seine Digtal Trends für 2013 veröffentlicht.

1. Fragmentation der Kanal-Nutzung und Aufmerksamkeit der Konsumenten

  •  Parallelnutzung von Kanälen, z.B. Tablet und TV
  • Verschiedene Mobile Devices und Betriebssysteme

2. Mobile first statt Online first

  • Smartphone & Tablet sind wichtiger als PC
  • Mobile Webnutzung wächst 14 mal schneller Deskop Webnutzung

3. Everywhere Commerce – Kaufentscheidungsprozessenicht mehr linear

  • Smart devices in jedem Schritt des Kaufentscheidungsprozesses
  • Smart devices Nutzer haben hohe Erwartungen und sind ungeduldig

4. Content Marketing

  • Marketer werden Publisher – Publisher werden Marketer
  • 38% der Marketer haben bereits Content Marketing Strategie; bei 55% der Marketer ist sie in der Planung

5. Daten werden die Währung im Marketing

  • „Big Data“ wird noch größer
  • Retailer profitieren am meisten von Big Data

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Mobile Commerce Summit 2012

Juli 20, 2012

Mobile Commerce Summit 2012: Am 28. August 2012 trifft sich in Wiesbaden die Mobile Commerce Branche unter dem Motto „Schneller, billiger, besser – Smartphones revolutionieren den Einkauf von morgen“.

Themenschwerpunkte:

  • Mobile Commerce 2012 – Wie Unternehmen die ersten relevanten Umsätze erzielen
  • Das mobile Internet als neuer Wachstumstreiber – Was sind die Strategien der Key-Player?
  • Die Zukunft hat begonnen – Die erfolgreichsten Mobilehändler in Europa und weltweit
  • Mobile als neuer Verkaufskanal für den Online-Handel – Wie Mobile Commerce den E-Commerce stimuliert
  • Mobile als Umsatztreiber für den stationären Handel – Was ist am POS alles möglich?
  • Mobile Couponing and Mobile Payment – The next big things
  • The Future of M-Commerce – Wie Sie von Trends und Technologien, wie QR-Codes, SoLoMo und Augmented Reality profitieren

Referenten sind unter anderem:

  • Petra Jung, Head of Mobile Shopping, eBay Europe/UKeBay Europe/UK
  • Alain Moreaux,Country Sales Manager D/A/UK/NL, vente-privee.com
  • Katrin Hana, Leitung Global Product Management Mobile & Selfservice Terminals, PAYBACK
  • Jan Bach, Geschäftsführer, SYZYGY Deutschland
  • Jan Webering, Managing Director, Sevenval und Vorstand, YOC
  • Olaf Kolbrück, Redaktionsleitung, Etailment.de & Reporter Internet + E-Business, HORIZONT
  • Marcus Föbus, Director Product Management, nurago (Member of GfK)
  • Joachim Bader, Executive Director DACH, Sapient Nitro
  • Dr. Dirk Morschett, Univ.-Professor/Chair for International Management University Fribourg/CH
  • Lars Rabe, Director, European Retail Practice, Demandware
  • Florian Gmeinwieser, Head of Mobile, Plan.Net Gruppe für Digitale Kommunikation
  • Stephan Enders, Direction Mobility, Scholz & Volkmer
  • Christoph Schwarzl, Partner, Kurt Salmon

Link zum kompletten Konferenzprogramm des Mobile Commerce Summit 2012

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


The Digital Society: Neue Wege zu mehr Transparenz, Partizipation und Innovation

Juli 2, 2012

DB Research hat ein Video names „The Digital Society“ veröffentlicht. Solche kurzen Erläuterungsvideos auf YouTube erwartet man in Bezug auf Inhalt und Design weniger von der Deutschen Bank, sondern vielmehr von Google.

Dazu passend wurde von DB Research ein 28-seitiges PDF veröffentlicht. „The Digital Society“ beschäftigt sich mit den Themen Digitaler Strukturwandel, Corporate Social Media, Open Innovation, Open Government, Open Access (in Bezug auf Scientific Information) und Open Culture.

PDF und Video sind ein sehr guter Ersteinstieg in diese Themen und am Ende ist auch weiterführende Literatur genannt. Dazu gehört im Zusammenhang mit Open Innovation und Crowdsourcing das Buch „Wikinomics – die Revolution im Netz“ von Don Tapscott und Anthony D. Williams.

Wikinomics habe ich bereits 2008 gelesen und es gehört zur Pflichtlektüre für jeden, der sich mit digitalen Geschäftsmodellen und technologisch induzierten Veränderungen beschäftigt.

***** DigitalStrategyBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****